Pingpong - Betreute Wochenenden für Kinder und Jugendliche mit Beeinträchtigung
 
 
 
→ Wichtig: Es hat noch freie Plätze
      (Eltern melden sich direkt bei Franziska Holdener.)
 
 
Vorstellung des „Pingpong“ Projektes
Eine Studie der Hochschule für Soziale Arbeit (2001) über Entlastungsdienste für Eltern mit behinderten Kindern in der Zentralschweiz hat ergeben, dass der Kanton Schwyz betreffend Entlastung grosse Versorgungslücken aufweist.
 
Mit der Unterstützung des jetzigen Vorstandes von insieme Innerschwyz geht ein lange gehegter Wunsch in Erfüllung und ein Angebot für betreute Wochenenden für Kinder kann geschaffen werden.
Ein Konzept ähnlich dem von insieme Ausserschwyz liegt vor.
Diese Dienstleistung möchte an bestimmten Wochenenden durchs Jahr Freiraum schaffen für die Angehörigen von Kindern mit besonderen Herausforderungen. Den Kindern werden damit Erlebnisse und Begegnungen innerhalb einer Gruppe ermöglicht.
 
Die Betreuerinnen und Betreuer arbeiten im Team und betreuen die Wochenendgäste in der Regel 1:1.
Das Schulhaus des Heilpädagogischen Zentrums Innerschwyz, HZI dient als Unterkunft.
Betreut werden die Kinder durch erfahrene Laien, welche durch insieme eingeführt, weitergebildet, angestellt und entschädigt werden.
 
Vorstellung der Wochenendleiterin
Sandra Häusler von Gersau übernimmt die Leitung der Wochenenden. Sie ist Mutter von zwei erwachsenen Söhnen, gelernte Köchin und Haushaltleiterin. Sie arbeitet im Altersheim in Steinen, vorher war sie im Restaurant „Pluspunkt“ in Brunnen tätig.
 
Franziska Holdener arbeitet als Stellenleiterin im Hintergrund, erledigt Administration und Personalwesen.
 
Informationen zum Projektstand
Das Projekt ist soweit gediehen, dass Unterkunft im Schulhaus des HZI gewährt wird. Der Vertrag wurde in Aussicht gestellt. Die Räume, welche von uns benutzt werden dürfen, sind mit Schulleitung und Lehrpersonen abgesprochen worden. Ebenfalls wird das Projekt vom Dach von insieme Schweiz mit einem Beitrag unterstützt.
 
Die Verträge für die BetreuerInnen wie auch für die Leiterin sind abgeschlossen.
 
Ein Programm ist erstellt. Matratzen werden noch angeschafft.
Vier Wochenenden wurden ab August bis Dezember ausgeschrieben.
Sechs Anmeldungen von Kindern liegen vor.
      
Anforderungen an die Betreuer und Betreuerinnen
Erwünschte Eigenschaften sind: Freude und Motivation im Umgang mit Kindern und Jugendlichen! Dies auf zuverlässige, pflichtbewusste, teamfähige, selbständige, geduldige und kreative Weise. Die Bereitschaft im Schulgebäude zu übernachten, sollte vorhanden sein.
Wir sind mit dem neuen Angebot von insieme gut gestartet
Gespannt sind wir, wie sich die Wochenenden weiter entwickeln, bekannter und beliebter werden und sich mit den Erfahrungen auch immer wieder verbessern.
Das Wohlsein der Kinder ist uns wichtig. Kinder sind gerne mit Kindern zusammen und freuen sich am Zusammensein.
Ziel ist, den Eltern und Geschwister durchs Jahr etwas Freiraum und den Kindern oder Jugendlichen Erlebnisse und Begegnungen innerhalb einer Gruppe zu ermöglichen. Das Schulhaus wird zum Pingpong-Lagerhaus. Für die Kinder ist unbeschwerte Freizeit mit Spiel und Spass angesagt.
Gemäss unserem Leistungsvertrag mit insieme Schweiz möchten wir fürs neue Jahr wiederum sechs Wochenenden für 6 – 7 Kinder anbieten und durchführen.
Ort Räumlichkeiten und Umgebung des Heilpädagogischen Zentrums Innerschwyz, Gotthardstrasse 126, Ibach
 
Daten
11. – 12. Februar 2017 2 Tage
08. – 09. April 2017 2 Tage
10. – 11. Juni 2017 2 Tage
04. – 06. August 2017 Sommerferien 3 Tage
06. – 08. Oktober 2017 Herbstferien 3 Tage
02. – 03. Dezember 2017 2 Tage
Beginn 09.00 Uhr
Ende 17.00 Uhr
Leitung Sandra Häusler, Gersau und Betreuungsteam
Elternbeitrag Sa/So CHF 190.00
Fr/Sa/So CHF 285.00
 
Was braucht es noch, wie weiter?
Wer sich noch nicht für ein Wochenende eingetragen hat, kann dies in den nächsten Tagen telefonisch oder per mail kundtun. Wir schätzen, wenn vom Projekt weiter erzählt wird und so interessierte BetreuerInnen oder auch Kinder dazukommen.
 
Das Programm wird an die Familien zusammen mit der Rechnung und dem Medikamentenblatt ca. drei Wochen vor den jeweiligen Wochenenden versandt.
Gleichzeitig erhalten auch die Betreuerinnen das Programm mit den Namen der angemeldeten Kinder.
 
Fragen und Anregungen der Teilnehmer
Gewünscht wird, dass für anspruchsvollere, pflegerische Tätigkeiten eine gute Einführung stattfinden kann. Dies ist im Entlastungsdienst üblich und wird meist durch die Mütter im Daheim des Kindes gerne gezeigt. Erste Kennenlernbesuche hat Sandra Häusler bereits gemacht. Später wird ein Schnuppertag/-nachmittag an einem Wochenende für neue Kinder und Familien verlangt.
Weiterbildungen finden im Rahmen des Entlastungsdienstes und der Freizeitgruppe zweimal im Jahr statt. Die Teilnahme daran ist Pflicht.
Ein Austausch unter den WochenendbetreuerInnen wird ab und zu wertvoll sein.

 
Anhänge:
Diese Datei herunterladen (Flyer Pingpong 201609.pdf)Flyer Pingpong 201609.pdf[Flyer Pingpong]313 kB

Copyright © 2016. All Rights Reserved by insieme Innerschwyz / created by alpineg.ch